Die Analyse des Eingangsgedichts

Verse 1-4: Rhetorische Fragen-------------Anspielung auf Friedrichs Situation

                                                            als "armes verkümmertes sein".

 

Verse 5-8: Rhetorische Fragen-------------Anspielung auf Friedrichs Eitelkeit

                                                            die ihm anerzogen wurde.

 

Verse 9-12: direkte Aufforderung----------gerichtet an die Leser, die durch

                                                            andere Lebensumstände mildere

                                                            Urteile fällen sollen.

                                                            

Achtung!

Wir übernehmen keinerlei Haftung gegenüber Rechtschreibfehlern und dem Inhalt dieser Seite (wo natürlich nichts zu finden ist =) ). Ferner distanzieren wir uns hiermit von allen Inhalten auf den verlinkten Seiten (obwohl wir selbstverständlich auf "Sicherheit" achten)!